Medien

Digital Detox: 7 Tage ohne Smartphone

7. Juni 2017
iPhone

Ich liebe mein iPhone! Es ist mein treuer Begleiter im Alltag, liefert mir News, Musik und Entertainment. Es weicht bei der Arbeit ebenso wenig von meiner Seite wie beim Sport oder auf der Couch. Der Start in den Juni war aus diesen Gründen hart, denn mein geliebtes iPhone musste in die Reparatur.

Hardware-Defekt = kein freiwilliger Digital Detox

Schweren Herzens also schickte ich das Telefon vor einer Woche ein, um einen Hardware-Schaden reparieren zu lassen. Der Start in eine Woche voller Entzugserscheinungen? Überraschenderweise nein. Es war zwar komisch, nicht immer und überall erreichbar zu sein, in der Bahn keine Instagram-Storys mehr checken zu können und beim Sport keine Musik zu hören. Aber es ging alles.

Ich hatte mehr Zeit zum Lesen, Kommunikation fand bewusster statt und vieles, was scheinbar eilt, war doch nicht so wild und konnte bewusst auch am Abend am MacBook bearbeitet werden. Besonders wurde mir bewusst, wie viele Gegenstände so ein Smartphone ersetzt: Terminkalender, Telefon, Walkman, Kamera, …

Das Leben ging weiter, aber ein wenig entschleunigter und bewusster.

Bis dann gestern das Ersatzgerät kam und ich nun wieder gut versorgt bin: Mit meiner Spotify-Playliste in der Bahn, meiner Lieblingsserie bei der Cardio-Einheit im Fitnessstudio und meinen Freunden und ihrem Alltag in ihren Instagram-Storys.

Ändert sich durch die Woche ohne Smartphone nun etwas bei mir? Ich glaube nein, aber es ist gut zu wissen, dass es auch ohne geht – und die Welt sich dennoch weiter dreht und der Kontakt zu Freunden nicht abreißt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*