Unterwegs

Futtern wie bei Muttern: „Zum Spätzle“ in Hamburg

31. Mai 2017
Hamburg Speicherstadt

In Hamburg ist es seit Jahren für mich Tradition, in der Hamburger Hafencity bei „Kaisers“ eine Currywurst zu Essen. Doch beim letzten Besuch war die Enttäuschung groß: lieblos und langweilig war das sonst so beliebte Essen für mich. Zeit, mit der Tradition zu brechen und in Hamburg etwas Neues zu suchen. Und gefunden habe ich: „Zum Spätzle“ in der Hamburger Neustadt – nicht weit weg vom „Motel One am Michel“, das meistens meine Unterkunft bei Hamburg-Besuchen ist.

Schwäbisch Essen bei „Zum Spätzle“

"Zum Spätzle" in HamburgAuf dem Weg Richtung Speicherstadt, um dort am Abend noch einige schöne Fotos zu machen, sind wir bei „Zum Spätzle“ vorbei gestolpert. Hungrig betraten wir den kleinen Laden und hatten Glück, noch an der Bar zwei Sitzplätze zu ergattern. Merken also: Wer dort auf jeden Fall Essen möchte, sollte reservieren. Alleine während den 60 Minuten, die wir dort waren, wurden sicher zahn Besucher wieder weggeschickt, weil einfach alle Sitzplätze vergeben waren.

Auf der Karte steht alles rund um Spätzle: Spätzle mit Kraut, mit Soße, mit Hackbraten und und und. Mal mit Fleisch, mal Gemüse und mal auch vegan. Die Preise sehr fair, der Service auf Zack und das Ambiente alternativ und dennoch gemütlich. Einen Blick auf die Speisekarte könnt ihr hier werfen.

Wir haben uns rundum wohl gefühlt und es war einfach tierisch lecker. Aus Currywurst als Ritual werden nun wohl Spätzle. Also dann, ahoi und bis bald.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*