Fleisch | Gemüse

Pizza-Auflauf

von am 26. Mai 2013

Zutaten für 3-4 Personen:

  • 400g Vollkornbrot
  • Olivenöl
  • Salami
  • Schinken
  • Oliven
  • Paprika
  • 600-800g Pizzatomaten
  • Peperoni
  • Pizza-Gewürz
  • 150g Parmesan (frisch gehobelt)
  • 1 Mozzarella
  • Olivenöl
  • Pfeffer, Salz

Dieses Gericht kann ohne großen Aufwand zubereitet und an den individuellen Geschmack angepasst werden. Alles, was besorgt werden muss, sind die Zutaten, die du gerne auf der Pizza ist. Diese werden kleingeschnitten und in einer Schüssel vermischt. Nicht dazugegeben wird der Käse (in der Zutaten-Liste oben Mozzarella und Parmesan).

Parallel wird das Vollkornbrot in eine Auflaufform, die vorher mit Olivenöl eingepinselt wurde, kleingebröselt und im Backofen in der Grilleinstellung bei 200 Grad ca. 10-15 Minuten gegrillt.

Die Zutaten-Mischung wird mit 2-3 Teelöffeln Pizza-Gewürz, Salz und Pfeffer ordentlich gewürzt. Am Ende die Mischung auf das gegrillte Vollkornbrot gleichmäßig verteilt. Dann noch den Parmesan darüberhobeln und den in kleine Würfel geschnittenen Mozzarella  darauf verteilen.

Für weitere 20 Minuten kommt der Pizza-Auflauf in den Ofen – fertig.

Kann auch super vegetarisch oder auch vegan zubereitet werden. Alle Zutaten können auch durch andere ausgetauscht werden. Wie wäre es zum Beispiel mit Mais, Thunfisch oder frischen Champignons im Pizza-Auflauf?

Da das Vollkornbrot am Ende kaum noch en Detail herauszuschmecken ist, lässt sich so gesundes Essen super Kindern „unterschmuggeln“. 😉

weiterlesen

Desserts | Kuchen

Cakepops – Basisrezept

von am 18. Mai 2013

Zutaten für ca. 15-20 Cakepops:

  • 1 Tortenboden
  • 150g  dunkle Kuvertüre
  • 130g Frischkäse (Doppelrahm)
  • 50g Puderzucker
  • 1 FläschchenBackaroma (Sorte nach Geschmack)
  • 75g weiche Butter
  • Zuckerstreusel
  • Schaschlik-Spieße

Butter, Frischkäse, Puderzucker und Backaroma miteinander vermengen und einige Minuten schaumig mit dem Handrührgerät schlagen. Der Tortenboden wird ein großen Schüssel schön kleingerissen und zerbröselt. Dann langsam die Schaumcreme unterheben bis ein weicher Teig entsteht. Dieser darf aber auf keine Fall zu feucht werden. Daher lieber am Ende etwas Creme überlassen und direkt vernaschen.

Aus der Masse dann 15-20 Wallnuss-große Kugeln formen und diese auf einem Teller dann eine gute Stunde im Kühlschrank kaltstellen.

Bevor diese aus dem Kühlschrank genommen werden, muss die Kuvertüre im Wasserbad geschmolzen werden. Anschließend Schaschlikspieße in die Kuvertüre tauchen (1cm etwa) und diese dann in die Kugeln stecken und einige Minuten hart werden lassen.

Danach Kugeln mit Spieß in die Schokolade tauchen und vollständig mit Schokolade bedecken. Spieß am Rand abklopfen, so dass überschüssige Schokolade abtropft. Dabei immer drehen, damit keine Nasen entstehen (konnte ich leider nicht immer verhindern).

Und nun ab damit in Schoko- oder bunte Streusel und dann in eine Tasse stellen und trocknen lassen. Fertig sind die selbst gemachten Cakepops. Super lecker. Sind schnell aufgefuttert.

Deko-Ideen sind keine Grenzen gesetzt. Auch ein tolles Geschenk und Mitbringsel 🙂

weiterlesen

Fleisch

Pita-Taschen mit Hackfleisch

von am

Zutaten für 2 Personen:

  • 500 g Hackfleisch
  • Pita-Taschen
  • Fetakäse
  • 1 TL Sambal Oelek
  • Oliven
  • 1/2 Tube Tomatenmark
  • Öl, Pfeffer, Salz, Paprika

Geht ziemlich schnell. Hackfleisch in Öl anbraten. Während dessen Feta in Würfel schneiden. Dann Tomatenmark und Sambal Oelek zum Hackfleisch und kurz mit schmoren. Dann nach belieben die Pita-Taschen befüllen und schmecken lassen. Dazu schmeckt ein Krautsalat. Dies ist natürlich nur eine Variante eurer Kreativität ist hier frei. Statt Sambal Oelek könnt ihr auch Ayvar nehmen, dass ist dann nicht ganz so scharf. Ihr könnt das Hackfleisch auch durch Shiitake-Pilze nehmen oder auch Gemüse, um es vegetarisch zu gestalten.

weiterlesen

Fleisch

Zitronen-Hackbällchen in Tomaten-Sherry-Sauce

von am

Zutaten für 2-3 Personen:

  • 500g gemischtes Hackfleisch
  • 1 Bio-Zitrone
  • 4 EL Sherry
  • 400g gehackte Tomaten
  • 3-4 Lauchzwiebeln
  • 50ml Gemüsebrühe
  • 6-7 grüne Oliven
  • 1 Ei
  • 2 EL Semmelbrösel
  • Salz, Cayenne-Pfeffer, Zucker

Frühlingszwiebeln kleinschneiden und in Olivenöl etwas anbraten; gehackte Tomaten dazugeben und bei mittlerer Hitze mit dem Sherry und der Gemüsebrühe köcheln lassen. Die Soße mit Salz, Cayenne-Pfeffer und etwas Zucker scharf würzen. Weiter köcheln lassen.

In der Zwischenzeit die Oliven kleinhacken und mit dem Hackfleisch, dem Ei, den Semmelbröseln und dem Abrieb der Zitronenschale (etwa 1 TL) vermengen. Kleine Hackbällchen daraus formen und diese in die köchelnde Tomatensauce geben. Die Bällchen darin für 5-6 Minuten köcheln  lassen. Am besten die Pfanne abdecken und die Bällchen regelmäßig wenden.

Dazu schmeckt sehr lecker ein frisch gebackenes Ciabatta-Brot. Die Schärfe der Sauce kann selbst bestimmt werden. Durch das Hackfleisch wird die Schärfe aber gut weggenommen. Pro Person sind fünf bis sechs Hackbällchen eine gute Portion.

Ein Rezept, das in 20 Minuten fertig ist und sehr lecker schmeckt. Bis jetzt waren alle Gäste stets sehr von den Hackbällchen begeistert.

weiterlesen

Fleisch

Nudeln mit Tomaten-Fleischwurst-Soße

von am 11. Mai 2013

Zutaten für 3-4 Personen:

  • 500g Nudeln
  • 400g Fleischwurst
  • 400g passierte Tomaten
  • 1/2 Tube Tomatenmark
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 TL Sambal oelek
  • Salz, Pfeffer, Paprika, Curry, Chilli
  • Öl

Auch einfache Rezepte müssen mal sein. Hier ist eins davon und zwar Nudeln mit Tomaten-Fleischwurst-Soße. Dazu die Nudeln in reichlich gesalzenem Wasser kochen. Die Fleischwurst in kleine Würfel schneiden und in etwas Öl knusprig anbraten. In der Zwischenzeit die Zwiebeln klein hacken und mit zur Fleischwurst geben und kurz anbraten. Dann die passierten Tomaten und das Tomatenmark zugeben. (Wer es etwas süßer mag, kann auch Ketchup mit dazugeben). Das Sambal oelek auch gleich noch mit rein. Wer es nicht so scharf mag, kann auch nur einen halben Teelöffel nehmen. Kurz aufkochen lassen und dann je nach Geschmack würzen. Diese Nudeln mit Tomaten-Fleischwurst-Soße gehen super schnell und machen kaum Arbeit.

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Hunger.

 

weiterlesen

Desserts

Heidelbeer-Oreo-Dessert

von am 10. Mai 2013

Zutaten für 2-3 Personen:

  • 300g Jogurt
  • TK-Heidelbeeren
  • 4 Oreo-Kekse
  • 1 EL brauner Zucker

Ein leckeres Dessert, das schnell zubereitet ist und das man jederzeit mit Zutaten variieren kann, die man noch so zu Hause hat. Einfach einige Früchte in ein Weinglas geben; Jogurt, Zucker & zerbröselte Oreo-Kekse in ein Glas geben und die Masse dann auf die Beeren in das Glas geben. Über die Jogurt-Creme dan noch einmal Früchte oder nach Geschmack weitere Oreo-Keks-Stücke geben und kalt stellen. Eiskalt servieren.

100 mögliche Variations-Ideen

So brauchst du keinen McFlurry vom goldenen M mehr. Statt Heidelbeeren können auch Himbeeren, Erdbeeren oder andere Früchte genutzt werden. Hier gibt es 1000 Variationsmöglichkeiten. Sei kreativ und lass dir etwas leckeres einfallen. Eine tolle Idee entwickelt? Dann ab damit in die Kommentare.

weiterlesen

Fleisch

Currywurst mit Wedges

von am

Zutaten für 2-3 Personen:

  • 3 große Bockwürste im dünnen Darm
  • 500g Kartoffeln
  • Alnatura Karoffelmix
  • 150g Tomatenmark
  • 1 TL Currypulver
  • 0,5 TL Cayenne-Pfeffer
  • 300 ml Orangensaft
  • 2 Sternanis
  • Olivenöl
  • Salz, Zucker

Die Kartoffeln in Spalten schneiden und mit dem Kartoffelmix von Alnatura vermengen. Nach Anleitung für 30 Minuten in den Ofen bei 200 Grad. Anschließend das Tomatenmark im heißen Olivenöl anschwitzen, Orangensaft, Curry, Cayenne-Pfeffer und Sternanis (ganz) dazu. Das ganze einige Minuten aufkochen lassen. Danach mit Salz und Zucker abschmecken und bis zum Servieren bei geringer Hitze ziehen lassen. Nicht vergessen, vorm dem Servieren den Sternanis wieder rauszufischen. Ist die Soße zu scharf, mit Orangensaft und etwas mehr Tomatenmark strecken

10 Minuten vor dem Servieren, Öl in der Pfanne erhitzen, die in Scheiben geschnittenen Bockwürste in die Pfanne werfen und schön braun anbraten.Wedges, Soße und Currywurst auf dem Teller servieren und schnell verputzen. Sehr lecker!

weiterlesen

Gemüse

Bratkartoffeln

von am 9. Mai 2013

Zutaten für 1-2 Personen:

  • 500 g Kartoffeln
  • 2 Eier
  • 5-6 Scheiben Salami
  • 1/2 Zwiebel
  • Öl
  • Oregano,Thymian, Salz, Pfeffer, Paprika

Bratkartoffeln kann einfach jeder. Einfach die Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden. Öl in der Pfanne heiß werden lassen und dann die Kartoffelscheiben rein. Deckel drauf und bei mittlerer Hitze garen bis sie weich sind. In der Zwischenzeit die Zwiebel schälen und in Würfel hacken. Dann die auch noch dazu.

Salami klein schnibbeln und Eier aufschlagen und in einer kleinen Schüssel verquirrlen. Salami zu den Bratkartoffeln und Zwiebel geben und kurz mitbraten. Danach das Ei dazu geben und nach belieben würzen. Ist schnell gemacht: in 30 Minuten ist alles fertig. Ideal für den kleinen Hunger zwischendurch.

Guten Appetitt.

 

weiterlesen

Gemüse

Schnelle & einfache Gemüsepfanne

von am

Zutaten für 2-3 Personen:

  • 750g TK-Gemüse (nach Geschmack)
  • 2 Beutel Reis
  • 2 * Gemüse-Bouillon (z.B. Knorr)

Diese Schnelle & einfache Gemüsepfanne ist super-einfach und geht schnell: Reis kochen und parallel das TK-Gemüse in einer Pfanne bei mittlerer Hitze garen. Ist das Gemüse weich, werden die Bouillon-Gelees dazugegeben. Das ganze gut vermengen und bei höherer Hitze weiterkochen lassen. Die Pfanne dabei mit einem Deckel abdecken, um die Feuchtigkeit im Gemüse zu halten. Ist der Reis gar, wird er mit in die Pfanne gegeben. Alles gut vermengen – fertig. Schmeckt lecker und ist gesund. Sollte aber direkt verzehrt werden, da es sonst trocken wird.

weiterlesen

Fleisch

Chili con carne

von am 3. Mai 2013

Zutaten für 3-4 Personen (schafft man aber auch zu zweit):

  • 500g Rindergehacktes
  • 1-2 Zwiebeln
  • 3 Möhren
  • 1 rote Paprika
  • 1 grüne Paprika
  • 1 TL Sambal oelek
  • 800g geschälte Tomaten (Dose)
  • 400g Kidney-Bohnen (Dose)
  • 1 EL Thymian
  • Pfeffer, Salz
  • Olivenöl

Zuerst Möhren schälen, Paprika entkernen und Zwiebel schälen. Anschließend alles in kleine Würfel hacken. Nebenbei schon mal das Öl in einem großen Topf heiß werden lassen. Dann zuerst das Gehackte schön knusprig anbraten, dann die Zwiebeln mit rein und nach ein paar Minuten die Paprika und Möhren mit dazu. Zum Schluss noch die geschälten Tomaten dazu geben und mit Pfeffer, Salz, Thymian und Sambal oelek würzen. Dann ausruhen und 1 – 1 1/2 Stunden bei mittlerer Hitze vor sich hinköcheln lassen. 15-20 Minuten vor dem Essen die Kidney-Bohnen dazugeben. Fertig ist das Chili con Carne.

Dazu schmeckt ein frisches Baguette oder Reis. Bon Appetit.

 

weiterlesen