Fleisch

glasierter Putenbraten

25. Januar 2016

Zutaten für zwei Personen:

  • 1,5 Kg Putenbraten
  • 300 ml Brühe
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Butter
  • 300g rote Johannisbeeren (oder Preiselbeeren)
  • 2 EL Balsamico Essig
  • 7 EL Honig
  • 1 TL Wacholderbeeren
  • Salz, Pfeffer, Paprika, Thymian

Weihnachten ist zwar schon eine Weile her, trotzdem kann ein glasierter Putenbraten auch im restlichen Winter noch gut schmecken. Und dazu ist er auch noch recht schnell und einfach gemacht.

Zunächst die Zwiebeln schälen und klein hacken und in heißer Butter glasig braten. Dann die Beeren dazu geben entweder rote Johannisbeeren oder Preiselbeeren was gerade verfügbar ist. Das Ganze dann 5 Minuten köcheln lassen und mit Balsamico Essig, Salz, Pfeffer, Honig und Thymian würzen. Beim Honig so 3 EL.

Nun kann der Backofen auf 180 Grad vorgeheizt werden. Währenddessen den Putenbraten abbrausen und trocken tupfen. Im Anschluss salzen und pfeffern. Nun werden die Wacholderbeeren zerstoßen und zusammen mit dem restlichen Honig, etwas Butter und dem Paprikapulver zu einer Marinade verrührt. Das Ganze wird dann auf dem Braten verteilt. Nun den Braten in einen Bräter oder falls keiner da ist in eine Auflaufform geben. Zum Schluss noch die Brühe dazuschütten. Jetzt ist Zeit für relaxen, denn der glasierte Putenbraten kommt für 60 Minuten in den Backofen. Nach einer Stunde den Backofen ausschalten und den Braten für weitere 30 Mintuten im Ofen ruhen lassen.

Danach wird der Braten aus dem Ofen geholt und in Alufolie gewickelt und nochmal 15 Minuten in Ruhe gelassen. Währenddessen einfach noch den Bratenfond mit einem Pürierstab zerkleinern und ggf. nochmal abschmecken. Der glasierte Putenbraten kann sowohl heiß als auch kalt gegessen werden und schmeckt richtig schön winterlich. Dazu schmecken Klöse oder Semmelknödel und Rotkraut.

Wir wünschen guten Hunger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*