Gemüse

Humus-Pasta

von am 9. Juni 2017

Humus-Pasta-Zutaten für 2-3 Personen:

  • 300g Spaghetti
  • 200g Humus
  • 10-15 schwarze Oliven (ohne Kern)
  • 1 gelbe Paprika
  • 100g Cocktail-Tomaten
  • Parmesan nach Belieben
  • Salz
  • Olivenöl

Dieses Rezept für Humus-Pasta ist so einfach – ihr werdet euch wundern, in wie wenig Zeit ihr ein so leckeres Gericht zaubern könnt. Kümmert euch zuerst um die Pasta: kocht die Spaghetti nach der Anleitung auf der Verpackung gar. Parallel schneidet ihr die Paprika in grobe Würfel und gebt sie zusammen mit den Cocktail-Tomaten in eine Pfanne, in der ihr schon einen Schuss Olivenöl erhitzt habt. Gart das Gemüse so ein wenig an.

Sobald die Pasta fertig ist, schöpft ihr in eine große Schüssel eine halbe Suppenkelle des Nudelwassers ab. Gießt die Pasta dann in ein Sieb und gebt sie mit in die Schüssel zu dem abgeschöpften Wasser. Vermischt die Spaghetti nun mit dem Humus und dem Wasser. Portionsweise verteilt ihr die Nudeln dann auf die Teller, gebt das angebratene Gemüse, die schwarzen Oliven sowie den Parmesan auf die Humus-Pasta. Und schon habt ihr einfaches, aber super-leckeres Gericht auf dem Tisch!

Lasst euch die Humus-Pasta schmecken!

weiterlesen

Gemüse

Bruschetta

von am 26. Dezember 2016

Zutaten für Bruschetta für 4 Personen:

  • 1 Ciabatta-Brot
  • 250g Kirschtomaten
  • 1/2 Schalotte
  • 2 Knoblauchzehen
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • frischer Basilikum

Egal, ob zur Pasta, zur Lasagne oder zur Pizza – zur typisch italienischen Lebensart gehört eine leckere Vorspeise. Ganz klassisch ist dabei Bruschetta. Das sind kleine Brotscheiben, die aufgewärmt mit einem frischen Topping aufgepeppt werden. Ein Basis-Rezept für solche Bruschetta gibt es heute für euch hier im Blog.

Im ersten Schritt schneidet ihr das Ciabatta-Brot in Finger-dicke Scheiben und legt sie auf ein Backblech. Beträufelt die Scheiben mit Olivenöl und reibt diese dann mit einer Knoblauchzehe ein. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen und die Brotscheiben dann dort für 5-8 Minuten aufbacken.

In der Zwischenzeit wird der Belag vorbereitet. Schneidet die Kirschtomaten in kleine Würfel, ebenso die Schalotte sowie die zweite Knoblauchzehe. Mischt dies zusammen und gebe die kleingeschnittenen Basilikum-Blätter dazu. Mit Olivenöl, Salz und Pfeffer würzen und alles gut vermengen.

Sobald das Brot fertig ist, verteilt ihr die Ciabatta-Scheiben auf die Teller und gebt jeweils einen großzügigen Esslöffel der Tomatenmasse darauf. Fertig sind die Bruschetta.

weiterlesen

Gemüse

Kürbis-Hackfleisch-Auflauf

von am 16. Oktober 2016

Zutaten für 3-4 Personen:

  • 500 g Hackfleisch
  • 500 g Gnocchi
  • 300 g Hokkaido-Kürbis
  • 100 g Creme fraiche
  • 1 Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 Kugel Mozzarella
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • etwas Basilikum
  • Salz, Pfeffer, Curry-, Chillipulver

Es wird herbstlich draußen und auch für diese Jahreszeit haben wir ein leckeres Gericht: den Kürbis-Hackfleisch-Auflauf. Wie fast immer geht der ziemlich schnell und einfach und schmeckt sehr sehr lecker. Durch seine bunten Farben heilt er außerdem jede Herbstdepression. 🙂

Zuerst  solltet ihr den Kürbis schälen und in kleine Würfel hacken. Achtet darauf das diese nicht zu groß sind da sie sonst nicht weich werden. Ist das geschafft könnt ihr die Zwiebel und den Knoblauch kleinhacken. Die Zwiebel schwitzt ihr in einer großen Pfanne mit etwas Öl an. Danach kommt das Hackfleisch dazu und alles wird schön krümmelig gebraten. Nun den Knoblauch dazu und alles mit Salz, Pfeffer, Curry- und Chillipulver würzen. Nun das Tomatenmark dazugeben und kurz mitrösten. Jetzt das Ganze mit der Gemüsebrühe ablöschen.

Was fehlt für einen Kürbis-Hachfleisch-Auflauf? Na klar der Kürbis. Also ab damit in die Pfanne. Alles cirka 5 Minuten zugedeckt köcheln lassen. Dann die Creme fraiche und den kleingehackten Basilikum dazugeben. Und auch die Gnocchi dürfen jetzt dazukommen. Nochmal alles gut durchrühren und vermengen. Um einen Kürbis-Hackfleisch-Auflauf zu machen fehlt jetzt nur noch die Auflaufform. Also alles in eine solche geben. Jetzt den Mozzarella kleinschneiden und den Kürbis-Hackfleisch-Auflauf damit bedecken. Das Ganze dann für cirka 15 Minuten bei 200 Grad in den Backofen. Das wars schon fertig ist der herbstliche Kürbis-Hackfleisch-Auflauf. Lasst es euch schmecken. Dazu passt ein Glas Rotwein oder auch roter Secco.

weiterlesen

Gemüse

Camembert-Burger

von am 13. Dezember 2015
Camembert-Burger

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 Vollkorn-Brötchen
  • 4 Camembert
  • Mehl, Ei, Paniermehl
  • 3 rote Zwiebeln
  • etwas Zucker
  • 2 EL Butter
  • 1 gehäufter EL Himbeer-Marmelade
  • 1 gehäufter EL Preiselbeer-Gelee
  • 1/4 Salatgurke
  • 4 Cocktailtomaten
  • grüner Salat
  • Salz, Pfeffer

Ungewöhnlich, aber super lecker sind unsere Camembert-Burger, die bei Besuchern und Freunden schon auf große Begeisterung stießen. Zunächst bereiten wir das Chutney für die Camembert-Burger vor. Dazu die roten Zwiebeln in Ringe schneiden, das Fett in einem Topf schmelzen und die Zwiebeln darin kurz aufkochen und den Zucker dazugeben. Anschließend alles 10 Minuten köcheln lassen. Anschließend die Marmelade und den Gelee unterziehen und alles weitere 5 Minuten köcheln lassen.

Als Nächstes paniert ihr, wie auch bei Schnitzeln, die Camemberts. Dazu die runden Käse in Mehl wälzen, dann ins aufgeschlagene Ei legen und dann einmal durch die Semmelbrösel ziehen. Die Camemberts werden dann in der Pfanne angebraten.

Gurke, Tomate und Salat in kleine Scheiben schneiden, damit diese auf den Burger gelegt werden können. Alles fertig soweit? Dann die Brötchen aufschneiden, etwas Chutney auf die untere Hälfte der Brötchen geben, Käse darauf, dann Salat, Gurke und Tomaten und am Ende noch einmal das selbstgemachte Chutney darauf geben. Brötchen-Deckel drauf und zack-fertig: Camembert-Burger.

Schmecken lassen!

weiterlesen

Gemüse

Falafel-Curry

von am 2. Oktober 2014

Zutaten für drei Personen:

  • 1 Fertigmischung für Falafel
  • 400ml Kokosmilch
  • 300g Buschbohnen
  • 3 Paprika
  • 2 mittlere Zwiebeln
  • 50g Sesam
  • 2-3cm Ingwer
  • Sojasauce
  • Olivenöl
  • 1 EL Mehl
  • 2 EL Indische Currymischung
  • Salz & Pfeffer

Das Falafel-Curry ist eine tolle asiatische Mahlzeit, die zwar etwas aufwändiger ist, aber in Rund 45 Minuten auf dem Tisch steht. Zuerst solltet ihr eine der beiden Zwiebeln und den Inger möglichst klein hacken. Danach bereitet ihr die Falafel-Mischung entsprechend der Anleitung vor und mischt die Zwiebeln und den Ingwer unter. Danach die Falafel-Kugeln formen und im Sesam wälzen. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und dann die Falafel darin braten. Anschließend die Falafel wieder aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen.

Die zweite Zwiebel nun in Spalten schneiden und im restlichen Öl in der Pfanne glasig braten. Mehl und Curry untermischen und anschwitzen. Nun langsam die Kokosmilch unterrühren. Während die Curry-Kokosmilch-Mischung kurz aufkocht werden die Paprika in kleine Stücke gewürfelt und anschließend mit in die Pfanne gegeben.

Während nun alles in der Pfanne für 10 bis 15 Minuten köchelt, werden die Buschbohnen ordentlich abgewaschen, in mundgerechte Stücke geschnitten und in einem separatem Topf für fünf Minuten in leicht sprudelnden Wasser gekocht. Anschließend die Bohnen abschütten und mit in die Pfanne geben. Weitere 5 Minuten dort köcheln lassen. Anschließend 2-3 Esslöffel Sojasauce mit in die Sauce geben und alles mit Pfeffer final abschmecken. Kurz vor dem Servieren des Falafel-Curry die Falafel-Kugeln noch einmal mit in die Pfanne geben und erhitzen.

Und fertig ist das Falafel-Curry. Schmecken lassen!

weiterlesen

Gemüse

Coburger Klöße

von am 1. Januar 2014
Coburger Klöße

Zutaten für 4 Personen:

  • 8 mittelgroße Kartoffeln
  • 4 EL Kloßpulver halb und halb
  • 3 EL Kartoffelmehl

Hier das Rezept, wie tolle Coburger Klöße selbst hergestellt werden können. Dazu werden die Kartoffeln geschält und abgekocht. Anschließend das Wasser abschütten und in einer Schüssel auffangen. Das wird gleich noch benötigt. Nun die Kartoffeln zu einem Brei zerstampfen. Das Kloßpulver mit dem Kartoffelmehl unter den Kartoffelbrei rühren und alles mit einem Quirl gut vermengen. Nach und nach etwas Kartoffelwasser untermischen bis eine zähe und schöne Masse entsteht.

Diese nun in 10 Teile zerteilen und daraus Coburger Klöße formen. Ab damit ins kochende Wasser und die Klöße mindestens 10 Minuten darin noch einmal kochen lassen. Guten Hunger mit diesen Coburger Klößen.

weiterlesen

Fleisch | Gemüse

Pizza-Muffins

von am 5. Oktober 2013

Zutaten für 12 Pizza-Muffins:

  • 1 fertiger Pizzateig inkl. Tomatensoße
  • Belag nach Belieben (z.B. Salami, Schinken, Thunfisch, Oliven, Paprika)
  • Streukäse
  • Pizzagewürz

An Material braucht ihr für dieses Rezept ein Muffinblech und Papier-Muffinformen.

Zuerst wird der fertige Pizzateig ausgerollt und dünn gerollt, so dass eine quadratische Form entsteht. Anschließend in 12 gleich große Quadrate teilen. Die einzelnen Teigstücke werden nun jeweils in eine Muffin-Papierform gegeben und anschließend in die Muffin-Form gegeben.

Die Belag-Zutaten für die Pizza-Muffins werden nun klein geschnitten und die Pizza-Muffins nach und nach vorsichtig belegt. Dazu kann es ggf. notwendig sein, dass die Muffins noch einmal ein Stück aus der Form gezogen werden müssen, damit Belag auch unten ankommt.

Anschließend etwas Pizaagewürz auf die Muffins streuen und alles mit Käse bestreuen. Danach dürfen die noch rohen Pizza-Muffins in den Backofen. Die genaue Temperatur und Dauer bitte dem fertigen Pizzateig entnehmen.

Die Muffins schmecken sowohl warm als auch kalt mega-lecker und sind immer ein besonderer Hingucker!

weiterlesen

Gemüse

Eier in Senfsoße

von am 1. September 2013

Zutaten für 3-4 Personen:

  • 600g Kartoffeln
  • 6 Eier
  • 4 EL Senf
  • 5 EL Mehl
  • 500ml Gemüsebrühe
  • 75g Butter
  • Salz, Pfeffer

Ein einfaches und sehr traditionelles sind sicher Eier in Senfsoße. Dazu als erstes aus dem Mehl und der Butter eine Mehlschwitze hergestellen, diese wird dann mit der Gemüsebrühe abgelöscht. Anschließend den Senf unterrühren und nach Geschmack mit Salz und Pfeffer noch etwas nachwürzen.

Parallel können die Kartoffeln und die Eier hart gekocht werden. Die Eier dann schälen und mit in die weiter warm gehaltene Senfsoße geben. Sobald die Kartoffeln fertig sind, wird alles zusammen serviert. Fertig sind schnell und einfach lecker zubereitete Eier in Senfsoße.

weiterlesen

Gemüse

Goldener Auflauf

von am 17. August 2013

Zutaten für 2-3 Personen:

  • 700g Kartoffeln
  • 1 Stange Lauch
  • 2 Paprika
  • 300ml Milch
  • 100g geriebener Käse
  • 3 Eier
  • Salz, Pfeffer
  • 1/2 Bund Schnittlauch
  • etwas Öl

Für diesen leckeren Gemüseauflauf, der am Ende golden leuchtet, müsst ihr zuerst die Kartoffeln schälen, in Scheiben schneiden und 15 bis 20 Minuten kochen, bis sie weich sind. Derweil wird das Lauch in kleine Scheiben geschnitten und de Parika gewürfelt. Das Gemüse in einem Esslöffel Öl andünsten und mit Salz und Pfeffer kräftig würzen.

Bis die Kartoffeln fertig gekocht sind, verrührt ihr die Milch mit den Eiern und gebt dann noch etwas Salz und Pfeffer dazu.

Danach wird alles (Katoffeln, Gemüse & die Soße) in einer Auflaufform vermengt. Darüber verteilt ihr den in kleine Röllchen geschnittenen Schnittlauch und gebt anschließend den geriebenen Käse darüber.

Dann für 20 Minuten ab damit in den Backofen (Umluft ca. 180 Grad auf mittlerer Schiene) und fertig ist der leckere Gemüseauflauf.

Und jetzt: Schmecken lassen!

weiterlesen

Gemüse

Pizza-Bruschetta

von am 6. Juli 2013

Zutaten für 3-4 Personen:

  • 1 Ciabatta-Brot (zum Aufbacken)
  • 8 Party-Tomaten
  • 1-2 Mozzarella-Kugeln
  • 20 Oliven
  • 4 Lauchzwiebeln
  • etwas Pizzagewürz, Thymian, Oregano
  • Olivenöl
  • 2 EL Balsamico-Essig

Heute gibt es ein Rezept für nicht ganz klassische, aber dennoch sehr leckere Bruschetta für euch. Sie erinnern etwas an Pizzabrötchen, aber sind dennoch ganz anders. Wie diese leckeren Pizza-Bruschetta gemacht werden, erfahrt ihr hier:

Zuerst einmal das Ciabatta in 1cm dicke Scheiben schneiden und auf ein Backblech legen. Danach mit etwas Olivenöl beträufeln. Den Ofen entsprechend der Backanleitung des Brotes vorheizen. Solang der Ofen warm wird, wird nun der Belag für die Bruschetta zubereitet.

Dazu werden die Party-Tomaten klein gewürfelt und in eine Schüssel gegeben. Gleiches geschieht mit dem Mozzarella, den Oliven und den Lauchzwiebeln. Alles nun mit den Gewürzen nach belieben verfeinern und 2 EL Balsamico dazugeben. Alle gut vermischen und die Bruschetta-Masse nun auf die Ciabatta-Scheiben geben.

Alles nun für ca 10 Minuten in den Backofen geben – fertig sind die leckeren Bruschetta. Sehr gut schmeckt das Ganze als Vorspeise zu Nudeln mit Rucola-Pesto.

weiterlesen