Gemüse

Humus-Pasta

von am 9. Juni 2017

Humus-Pasta-Zutaten für 2-3 Personen:

  • 300g Spaghetti
  • 200g Humus
  • 10-15 schwarze Oliven (ohne Kern)
  • 1 gelbe Paprika
  • 100g Cocktail-Tomaten
  • Parmesan nach Belieben
  • Salz
  • Olivenöl

Dieses Rezept für Humus-Pasta ist so einfach – ihr werdet euch wundern, in wie wenig Zeit ihr ein so leckeres Gericht zaubern könnt. Kümmert euch zuerst um die Pasta: kocht die Spaghetti nach der Anleitung auf der Verpackung gar. Parallel schneidet ihr die Paprika in grobe Würfel und gebt sie zusammen mit den Cocktail-Tomaten in eine Pfanne, in der ihr schon einen Schuss Olivenöl erhitzt habt. Gart das Gemüse so ein wenig an.

Sobald die Pasta fertig ist, schöpft ihr in eine große Schüssel eine halbe Suppenkelle des Nudelwassers ab. Gießt die Pasta dann in ein Sieb und gebt sie mit in die Schüssel zu dem abgeschöpften Wasser. Vermischt die Spaghetti nun mit dem Humus und dem Wasser. Portionsweise verteilt ihr die Nudeln dann auf die Teller, gebt das angebratene Gemüse, die schwarzen Oliven sowie den Parmesan auf die Humus-Pasta. Und schon habt ihr einfaches, aber super-leckeres Gericht auf dem Tisch!

Lasst euch die Humus-Pasta schmecken!

weiterlesen

Fleisch

Hähnchentortillas

von am 31. Juli 2016
leckerer Hähnchentortillas

Zutaten für 3 Personen:

  • 300 g Hähnchenbrustfilet
  • 1 Dose Mais
  • 1 rote Paprikaschote
  • 3 Lauchzwiebeln
  • 1 Bund Petersilie
  • 100 g Majo
  • 125 g Frischkäse mit Schnittlauch
  • 150 g geriebenen Käse
  • 1 Packung Tortillafladen (6 Stück)
  • Paprika edelsüß, Salz, Pfeffer, Öl

Arriba Arriba, heute entführen wir euch nach Mexico mit unseren leckeren Hähnchentortillas. Zunächst vermischt ihr 2 Esslöffel Öl mit einem Teelöffel Paprikapulver. Anschließend schneidet ihr das Hähnchenfleisch in kleine Streifen und vermengt es in einer Schüssel mit der Paprikaöl-Mischung. Das ganze dann in eine Pfanne geben und gut durchbraten und mit Salz und Pfeffer würzen.

Während dessen könnt ihr schonmal damit anfangen das Gemüse klein zu schneiden. Die Paprika in kleine Würfel, die Lauchzwiebel in Ringe und die Petersilie klein hacken. Der Mais ist ja schon fertig, ausser ihr habt ihn frisch vom Feld gepflückt. Also einfach Dose auf und in einem Sieb abtropfen lassen. Nun alles zusammen in eine große Schüssel geben und wenn das Fleisch fertiggebraten ist, dieses auch noch dazu geben.

Nun gebt ihr einfach die Majo und den Frischkäse mit in die Schüssel und verrührt das ganze bis die Soße alles umschließt und sämig ist. Nun noch mit Salz und Pfeffer abschmecken und schon habt ihr die Füllung für die Hähnchentortillas fertig. Nun könnt ihr den Backofen schonmal auf 200 Grad vorheizen.

Jetzt gehts ans füllen. Dazu die Tortillas aus der Packung nehmen und einzeln in einer Pfanne ganz kurz erhitzen, das sorgt dafür das sie geschmeidiger werden und sich leichter rollen lassen. Ist der Tortilla heiß einfach im unteren Drittel mit der Füllung bestücken und mit Käse bestreuen. Nun von unten her aufrollen, wer mag kann auch die Enden noch einklappen, muss aber nicht sein. Habt ihr alle gefüllt und gerollt legt ihr die Hähnchentortillas auf ein Backblech. Ihr könnt auch schon direkt auf dem Belch rollen. Wenn ich möchtet könnt ihr nun nochmal Käse drüber streuen, dann habt ihr Burritos.

Jetzt die Hähnchentortillas einfach für 5-8 Minuten in den Backofen und schon könnt ihr dieses leckere Gericht genießen. Dazu gerne einen Tequilla und ein Bier trinken. Wir wünschen euch guten Hunger.

weiterlesen

Fleisch

glasierter Putenbraten

von am 25. Januar 2016

Zutaten für zwei Personen:

  • 1,5 Kg Putenbraten
  • 300 ml Brühe
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Butter
  • 300g rote Johannisbeeren (oder Preiselbeeren)
  • 2 EL Balsamico Essig
  • 7 EL Honig
  • 1 TL Wacholderbeeren
  • Salz, Pfeffer, Paprika, Thymian

Weihnachten ist zwar schon eine Weile her, trotzdem kann ein glasierter Putenbraten auch im restlichen Winter noch gut schmecken. Und dazu ist er auch noch recht schnell und einfach gemacht.

Zunächst die Zwiebeln schälen und klein hacken und in heißer Butter glasig braten. Dann die Beeren dazu geben entweder rote Johannisbeeren oder Preiselbeeren was gerade verfügbar ist. Das Ganze dann 5 Minuten köcheln lassen und mit Balsamico Essig, Salz, Pfeffer, Honig und Thymian würzen. Beim Honig so 3 EL.

Nun kann der Backofen auf 180 Grad vorgeheizt werden. Währenddessen den Putenbraten abbrausen und trocken tupfen. Im Anschluss salzen und pfeffern. Nun werden die Wacholderbeeren zerstoßen und zusammen mit dem restlichen Honig, etwas Butter und dem Paprikapulver zu einer Marinade verrührt. Das Ganze wird dann auf dem Braten verteilt. Nun den Braten in einen Bräter oder falls keiner da ist in eine Auflaufform geben. Zum Schluss noch die Brühe dazuschütten. Jetzt ist Zeit für relaxen, denn der glasierte Putenbraten kommt für 60 Minuten in den Backofen. Nach einer Stunde den Backofen ausschalten und den Braten für weitere 30 Mintuten im Ofen ruhen lassen.

Danach wird der Braten aus dem Ofen geholt und in Alufolie gewickelt und nochmal 15 Minuten in Ruhe gelassen. Währenddessen einfach noch den Bratenfond mit einem Pürierstab zerkleinern und ggf. nochmal abschmecken. Der glasierte Putenbraten kann sowohl heiß als auch kalt gegessen werden und schmeckt richtig schön winterlich. Dazu schmecken Klöse oder Semmelknödel und Rotkraut.

Wir wünschen guten Hunger.

weiterlesen

Fleisch

Kubanische Hackfleisch-Pfanne

von am 26. Oktober 2014

Zutaten für 4 Portionen:

  • 500 g      Hackfleisch
  • 1               Zwiebeln
  • 2              Paprikaschoten
  • 3              Tomaten
  • 100 g      Oliven
  • 100 g      Rosinen
  • 3 EL       Tomatenmark
  • 200 ml  Weißwein
  • 4 EL       Olivenöl
  • 1 Prise   Pfeffer
  • 1 Prise   Salz
  •   evtl.    Tabasco

Heute entführen wir euch in die kubanische Küche mit der Kubanischen Hackfleisch-Pfanne. Sehr lecker und wie immer schnell gemacht.

Zu erst werden die Zwiebel, die Paprika, die Tomaten und Oliven in Würfel geschnitten. Dann etwas Öl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebel leicht andünsten. Nun das Hackfleisch dazu und schön anbraten. Wenn das Hackfleisch krümmelig gebraten ist, kommen die Tomaten dazu und werden kurz mit angebraten. Für die Kubanische Hackfleisch-Pfanne dann nach und nach die Paprika, Oliven und Rosinen dazu geben und alles zirka 5 Minuten mitschmoren.

Nun den Weißwein und das Tomatenmark dazu geben und alles nach belieben würzen. Dann die Kubanische Hackfleisch-Pfanne einfach köcheln lassen. Man kann es nach 30 Minuten essen oder aber auch nach 2 Stunden, je nachdem wie eilig ihr es habt, empfehlen wir aber es etwas länger köcheln zu lassen.  Dazu schmeckt Baguette oder Reis am besten. Wir wünschen wie immer guten Appetit.

weiterlesen

Gemüse

Falafel-Curry

von am 2. Oktober 2014

Zutaten für drei Personen:

  • 1 Fertigmischung für Falafel
  • 400ml Kokosmilch
  • 300g Buschbohnen
  • 3 Paprika
  • 2 mittlere Zwiebeln
  • 50g Sesam
  • 2-3cm Ingwer
  • Sojasauce
  • Olivenöl
  • 1 EL Mehl
  • 2 EL Indische Currymischung
  • Salz & Pfeffer

Das Falafel-Curry ist eine tolle asiatische Mahlzeit, die zwar etwas aufwändiger ist, aber in Rund 45 Minuten auf dem Tisch steht. Zuerst solltet ihr eine der beiden Zwiebeln und den Inger möglichst klein hacken. Danach bereitet ihr die Falafel-Mischung entsprechend der Anleitung vor und mischt die Zwiebeln und den Ingwer unter. Danach die Falafel-Kugeln formen und im Sesam wälzen. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und dann die Falafel darin braten. Anschließend die Falafel wieder aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen.

Die zweite Zwiebel nun in Spalten schneiden und im restlichen Öl in der Pfanne glasig braten. Mehl und Curry untermischen und anschwitzen. Nun langsam die Kokosmilch unterrühren. Während die Curry-Kokosmilch-Mischung kurz aufkocht werden die Paprika in kleine Stücke gewürfelt und anschließend mit in die Pfanne gegeben.

Während nun alles in der Pfanne für 10 bis 15 Minuten köchelt, werden die Buschbohnen ordentlich abgewaschen, in mundgerechte Stücke geschnitten und in einem separatem Topf für fünf Minuten in leicht sprudelnden Wasser gekocht. Anschließend die Bohnen abschütten und mit in die Pfanne geben. Weitere 5 Minuten dort köcheln lassen. Anschließend 2-3 Esslöffel Sojasauce mit in die Sauce geben und alles mit Pfeffer final abschmecken. Kurz vor dem Servieren des Falafel-Curry die Falafel-Kugeln noch einmal mit in die Pfanne geben und erhitzen.

Und fertig ist das Falafel-Curry. Schmecken lassen!

weiterlesen

Fleisch

Paprika-Schaschlik

von am 31. August 2014

Zutaten für 2-3 Personen:

  • 4 Paprikaschoten
  • 400g Kirschtomaten
  • 600g Fleisch (Schein oder Geflügel)
  • Holzspieße
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 EL Ketchup
  • 4 Zwiebeln
  • Rosmarin
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver
  • Öl

Für die Freunde der guten alten Küche gibt es heute mal einen wahren Klassiker. Wer kennt ihn nicht den Schaschlik. Wir stellen ihn euch als Paprika-Schaschlik vor. Sehr lecker und schnell gemacht. Kann man auch gut zusammen mit Kindern vorbereiten, dann haben die auch ein bisschen Spaß. 🙂

Zunächst erstmal den Backofen auf 200 Grad oder 180 Grad bei Umluft vorheizen. Anschließend die Paprikaschoten entkernen, waschen und in Würfel schneiden. Anschließend auch die Kirschtomaten waschen und kleinschneiden. Den Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden. Wer mag kann auch eine Zwiebel in Streifen schneiden und mit dazugeben. Ein paar Paprikastücke für das Paprika-Schaschlik aufheben. Das ganze mit zwei Esslöffel Öl und dem Rosmarin in eine Auflaufform geben und für 20 Minuten in den Backofen schieben.

Nun geht es an den eigentlichen Paprika-Schaschlik. Zuerst die Zwiebeln schälen und achteln. Anschließend das Fleisch, je nach Geschmack kann man hier Schweine- oder Geflügelfleisch nehmen, in Würfel kleinschneiden. Jetzt immer abwechselnd ein Stückfleisch, eine Zwiebelscheibe und ein Stückpaprika auf die Holzspieße schieben. Das ganze so verteilen das man die gewünschte Anzahl an Spießen erreicht. Wenn man die Holzspieße vorher einölt, flutscht es noch besser.

Jetzt werden die fertigen Spieße nach Geschmack gewürzt und von jeder Seite scharf angebraten. Nun einfach noch mit Ketchup oder auch jeder anderen Grillsauce bestreichen und anschließend einfach auf die schon im Backofen befindliche Auflaufform verteilen und für zirka 5-10 Minuten mit garen.

Dazu schmeckt Baguette sehr gut oder auch Kartoffelecken. Wir wünschen wir immer guten Hunger.

weiterlesen

Fleisch

Paprika-Hackfleisch-Quiche

von am 19. Oktober 2013

Zutaten für 3-4 Personen:

  • 200g Kartoffeln
  • 150g Mehl
  • 90g Margarine
  • 3 Paprika
  • 500g gemischtes Hackfleisch
  • 2 Zwiebeln
  • 2-3 EL Tomatenmark
  • 200g Crème fraîche
  • 3 Eier
  • 150ml Milch
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver
  • Olivenöl

Zuerst werden für den Paprika-Hackfleisch-Quiche-Teig die Kartoffeln geschält, kleingewürfelt und weichgekocht. Danach die weichen Kartoffeln zerstampfen und mit Mehl, Margarine, etwas Salz zu einem Teig kneten. Anschließend eine Springform inkl. einem ca. 4-5cm hohem Rand damit auslegen.

Für die Füllung werden die Zwiebeln kleingehackt und zusammen mit den gewürfelten Paprika in Olivenöl angebraten. Das Hackfleich wird dazugegeben. Die Masse dann mit Salz, Pfeffer und dem Paprikapulver würzen. Die Masse dann auf den Teig in die Springform geben. damit die Paprika-Hackfleisch-Quiche zu einer haltenden Masse wird, müssen Eier mit Crème fraîche, Milch, Tomatenmark und Salz und Pfeffer vermengt werden. Die Flüssigkeit dann über die Paprika-Hackmasse geben.

Nun ab damit in den Backofen. Für circa 40 Minuten kommt die noch rohe Quiche für 180 Grad bei Umluft in den Ofen. Und dann: Schmecken lassen, denn fertig ist die Paprika-Hackfleisch-Quiche.

weiterlesen

Fleisch | Gemüse

Pizza-Muffins

von am 5. Oktober 2013

Zutaten für 12 Pizza-Muffins:

  • 1 fertiger Pizzateig inkl. Tomatensoße
  • Belag nach Belieben (z.B. Salami, Schinken, Thunfisch, Oliven, Paprika)
  • Streukäse
  • Pizzagewürz

An Material braucht ihr für dieses Rezept ein Muffinblech und Papier-Muffinformen.

Zuerst wird der fertige Pizzateig ausgerollt und dünn gerollt, so dass eine quadratische Form entsteht. Anschließend in 12 gleich große Quadrate teilen. Die einzelnen Teigstücke werden nun jeweils in eine Muffin-Papierform gegeben und anschließend in die Muffin-Form gegeben.

Die Belag-Zutaten für die Pizza-Muffins werden nun klein geschnitten und die Pizza-Muffins nach und nach vorsichtig belegt. Dazu kann es ggf. notwendig sein, dass die Muffins noch einmal ein Stück aus der Form gezogen werden müssen, damit Belag auch unten ankommt.

Anschließend etwas Pizaagewürz auf die Muffins streuen und alles mit Käse bestreuen. Danach dürfen die noch rohen Pizza-Muffins in den Backofen. Die genaue Temperatur und Dauer bitte dem fertigen Pizzateig entnehmen.

Die Muffins schmecken sowohl warm als auch kalt mega-lecker und sind immer ein besonderer Hingucker!

weiterlesen

Fleisch

Mediterraner Nudelauflauf

von am 31. August 2013

Zutaten für 4 Personen:

  • 500g Farfalle-Nudeln
  • 500g gemischtes Hackfleisch
  • 2 Dosen gehackte Tomaten
  • 2 Paprika
  • 200 ml Milch
  • 3 EL Creme fraiche
  • 1/2 Bund frischer Basilikum
  • 3 EL Tomatenmark
  • 150g geriebener Käse
  • 1 EL gekörnte Gemüsebrühe
  • Pfeffer, Salz

Mediterraner Nudelauflauf eine sehr leckere Sache. Essen wir am Mittelmeer. Für diesen leckeren mediterranen Nudelauflauf werden zuerst die Nudeln in Salzwasser bissfest gekocht. Parallel könnt ihr das Hackfleisch in etwas Olivenöl anbraten und die in kleine Würfel geschnittenen Paprika später dazugeben. Sind diese leicht angebraten, wird die Mischung mit Salz und Pfeffer gewürzt. Anschließend die gehackten Tomaten aus der Dose zusammen mit dem Tomatenmark dazugeben. Anschließend vorsichtig die Milch und das Creme fraiche unterrühren.

Ist alles aufgekocht, wird noch einmal mit Salz und Pfeffer und der Gemüsebrühe nachgewürzt. Kurz bevor alles vom Herd genommen wird, wird dann der kleingeschnittene Basilikum unter die Masse gegeben.

Sobald die Nudeln fertig sind, werden diese mit der Mischung aus der Pfanne vermengt. Und dann ab damit in eine große Auflaufform. Käse darüber streuen und los gehts: bei 180 Grad wird der mediterrane Nudelauflauf für 25 Minuten in Backofen gebacken.

Fertig ist ein toller Auflauf, von dem man nicht genug bekommen kann.

weiterlesen

Gemüse

Goldener Auflauf

von am 17. August 2013

Zutaten für 2-3 Personen:

  • 700g Kartoffeln
  • 1 Stange Lauch
  • 2 Paprika
  • 300ml Milch
  • 100g geriebener Käse
  • 3 Eier
  • Salz, Pfeffer
  • 1/2 Bund Schnittlauch
  • etwas Öl

Für diesen leckeren Gemüseauflauf, der am Ende golden leuchtet, müsst ihr zuerst die Kartoffeln schälen, in Scheiben schneiden und 15 bis 20 Minuten kochen, bis sie weich sind. Derweil wird das Lauch in kleine Scheiben geschnitten und de Parika gewürfelt. Das Gemüse in einem Esslöffel Öl andünsten und mit Salz und Pfeffer kräftig würzen.

Bis die Kartoffeln fertig gekocht sind, verrührt ihr die Milch mit den Eiern und gebt dann noch etwas Salz und Pfeffer dazu.

Danach wird alles (Katoffeln, Gemüse & die Soße) in einer Auflaufform vermengt. Darüber verteilt ihr den in kleine Röllchen geschnittenen Schnittlauch und gebt anschließend den geriebenen Käse darüber.

Dann für 20 Minuten ab damit in den Backofen (Umluft ca. 180 Grad auf mittlerer Schiene) und fertig ist der leckere Gemüseauflauf.

Und jetzt: Schmecken lassen!

weiterlesen